Sonntag 23.02.2014 Barbados (Bridgetown)

Heute sollte ein kleiner Höhepunkt meiner Reise stattfinden. Ich hatte im Vorfeld bereits den Ausflug „Schildkröten und Me(e)hr“ gebucht und die Vorfreude auf die Schildkröten war riesig. Also hieß es nach dem Frühstück ab auf den Katamaran und zu den Schildkröten.
Nach einigen Minuten ging es dann auch mit Schnorchel und Maske ab ins Meer. Doch es gab keine Schildkröten weit und breit. Nur große Fischschwärme und ein Schwarm Schnorchler. Zurück auf dem Katamaran, begann die Enttäuschung zu wachsen. Das Boot fuhr etwas zurück und dann hieß es auch schon wieder ab ins Wasser. Sollten hier die Schildkröten sein? – Ja! Trotz der Menschensuppe kamen einige Schildkröten, angelockt durch Futter. Diese imposanten Tiere kämpften sich wacker dem Weg durch die Menschenmassen.
Nach 45 Minuten legte der Katamaran auch schon wieder ab. Es gab es leckeres Essen an Board. Nächster Stopp war in einer ruhigen abgelegenen Bucht. Hier konnte ich vom Katamaran aus zum Strand schwimmen. Nach etwa 5 Stunden machte sich der Segler mit ausgelassener Stimmung und Musik auf den Weg zurück nach Bridgetown.
Es war ein wirklich schöner Ausflug und ich war happy meine ersehnten Schildkröten gesehen zu haben.

Als ich wieder zurück auf der Luna waren, bereitete ich mich für einen kurzen Ausflug nach Bridgetown vor. Die Stadt liegt etwas entfernt vom Hafen, aber sie ist zu Fuß gut erreichbar. So zeigte ich den Taxifahrern die kalte Schulter und erkundeten die Stadt. Leider war es Sonntag und auch in der Karibik ist da wenig Aktivität in der Stadt. Ich schaute mir dennoch die schönen Gebäude an.